Der Weg zum Sixpack: Nicht nur Sport, sondern auch Ernährung zählt

So manch ein Mann träumt spätestens jetzt zum Sommerstart wieder von einem Sixpack, nur leider ist dieses Schönheitsideal nicht ganz so einfach zu erreichen. Experten wissen inzwischen, dass dafür nicht nur das Sportprogramm, sondern auch die Ernährung stimmen muss.

Damit sich die Bauchmuskulatur sichtbar abzeichnet, muss erst die Unterhautfettschicht reduziert werden. Dies ist bei Männern dann der Fall, wenn sich der Körperfettanteil auf unter zehn bis zwölf Prozent verringert. Neben einem intensiven Training, sollte man dafür unbedingt auf eine ausgewogene Ernährung achten.

Diese sollte so gesund und vielfältig wie möglich sein. Experten raten auf keinen Baustein zu sehr zu verzichten. Fett in geringen Mengen ist wichtig, dass sich der Testosteronspiegel nicht senkt und dadurch Muskeln abgebaut werden. Zu wenig Eiweiß sorgt ebenfalls dafür, dass sich die Muskelmasse verringert kann. Kohlenhydrate sind vor allem eher vormittags und in den Zeiten rund um das Training sinnvoll.

Fett beziehen alle, die einen Sixpack haben wollen, am besten aus Lebensmitteln, die ungesättigte Fettsäuren enthalten. Dies wären unter anderem Nüsse sowie Raps- oder Olivenöl. Gute Eiweißquellen sind Milchprodukte, Fisch oder Hülsenfrüchte.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe