Rad-Camps werden immer beliebter

Quelle: wikimedia

Quelle: wikimedia

Für so manch einen sind die Zeiten langsam vorbei, in denen man unter Urlaub das ewige Lümmeln unter Palmen verstand. Immer mehr Deutsche wollen auch im Urlaub etwas erleben und vor allem aktiv sein. So ist es auch kein Wunder, dass das Interesse an Sportcamps wie zum Beispiel Rad-Camps immer weiter wächst.

Im Vorfeld sollte man sich zur Planung viel Zeit lassen und dabei zum Beispiel auch auf das Gelände des Camps achten. Beliebt sind zum Beispiel der Süden und der Osten Mallorcas oder die Toskana, da das Gelände flach ist. Besonders Hobby-Sportler und Einsteiger sollten sich dafür entscheiden. Bergige und windige Gegenden wie die Kanaren lässt man dabei also besser!

Experten raten zudem dazu, dass man sich bei allem Ehrgeiz auch Ruhetage gönnen sollte, denn so manch einer nimmt sich gerne bei solchen Camps zu viel vor. Damit das Training ideal wirkt, folgt am besten auf drei Trainingstage ein Ruhetag. Also, solche Camps sind eine gute Sache, man sollte sich jedoch gut informieren und sich realistische Ziele stecken!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe