Ovtcharov wechselt nach Charleroi

Der deutsche Jungnationalspieler und zweifache Mannschaftseuropameister Dimitrij Ovtcharov wechselt nach der laufenden DTTL-Saison 2008/09 von Borussia Düsseldorf zum fünffachen Champions-League-Sieger La Villette Charleroi.
Ovtcharov unterschrieb beim belgischen Serienmeister einen Vertrag bis 2012. Als Gründe für den Wechsel gab der in der Ukraine geborene deutsche Nationalspieler vor allem die geringere Anzahl an Einsätzen an.
Der Silbermedaillengewinner von Peking wird in Belgien deutlich weniger Partien für seinen Verein bestreiten, wie derzeit für den Deutschen Rekordmeister Borussia Düsseldorf. „Ich muss in Charleroi nur rund halb so viele Spiele absolvieren wie bisher in Düsseldorf. Das verschafft mir mehr Freiraum, mich auf meine internationalen Aufgaben vorzubereiten. Letztendlich hat das neben den guten finanziellen
Konditionen den Ausschlag für meinen Wechsel gegeben“.
Ovtcharov erhofft sich dadurch mehr Zeit für Regenerationspausen, die er als junger Spieler zur optimalen Trainingssteuerung über das gesamte Jahr hinweg benötigt. Durch die Vielzahl an Einsätzen im Turnierkalender 2008, wirkte der 20-jährige gegen Ende des Jahres etwas überspielt. Derzeit beinhaltet der Tischtennisjahreskalender rund 300 Termine im Jahr.
Andreas Preuss, Manager von Borussia Düsseldorf bedauert den Wechsel des Shootingstars der Tischtennisszene sehr: „Wir sind finanziell bis an unsere Schmerzgrenze gegangen, aber irgendwann ist ein Punkt erreicht, an dem es einfach nicht mehr geht. Das Angebot aus Belgien war nicht zu schlagen.“ Ein Nachfolger für Dimitrij Ovtchjarov bei Borussia Düsseldorf steht noch nicht fest. Derzeit stehen beim Deutschen Rekordmeister neben Dimitrij Ovtcharov Deutschlands Topstar Timo Boll sowie Christian Süß und der junge Portugiese Marcos Freitas unter Vertrag.

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe