Kleine Fitness-Übungen für den Alltag

Während den einen schlicht und ergreifend die Zeit für einen Besuch im Fitnessstudio fehlt, so kämpfen andere wiederum mit dem inneren Schweinehund. Ein Grund dafür, dass sich viele zu wenig bewegen, ist sicherlich auch, dass sich hartnäckig die Vorstellung hält, dass Sport nur etwas nützt, wenn man zum Beispiel ins Fitnessstudio geht.

Fakt ist jedoch, dass wir Menschen einfach irgendwie im Alltag immer fauler werden. Wir nutzen Aufzüge und Rolltreppen, benutzen selbst für kurze Strecken das Auto und sitzen ansonsten den ganzen Tag vor dem Computer. So kann es bereits ein guter Anfang sein, kleine Übungen beziehungsweise generell mehr Bewegung in den Alltag zu integrieren.

Ein schönes Beispiel hierfür ist das Zähneputzen. Anstatt dabei nur herumzustehen, kann man zum Beispiel abwechselnd auf einem Bein stehen, sich immer wieder auf die Zehenspitzen stellen oder leicht in die Knie gehen. Wer länger herumsteht, spannt einfach immer wieder für einige Sekunden das Gesäß an. Im Sitzen gewöhnen wir uns an, häufiger mal die Arme und die Schultern zu strecken. Wasserflaschen sind dabei ein guter Hantelersatz. Generell sollte man einfach öfter mal Treppen steigen, seinen Einkauf bewusst tragen oder eine Station später in die U-Bahn einsteigen. Solche kleinen Dinge können in der Summe eine große Wirkung erzielen!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe