Lebensgefährliche Präparate zum Muskelaufbau

cc by wikimedia/ Sage Ross CC-BY-SA-3.0

cc by wikimedia/ Sage Ross CC-BY-SA-3.0

Dass Präparate, die gerne zur Leistungssteigerung und zum Muskelaufbau genommen werden, in der Regel alles andere als gut für den Körper sind, ist eigentlich bekannt. Doch trotzdem lassen sich immer wieder Freizeitsportler von den Versprechungen der Hersteller täuschen. In England haben solche Pillen nun erneut ein Todesopfer gefordert.

Ein 18-jähriger Sohn eines indischen Millionärs, der solch ein Sport-Junkie war, dass ihn seine Freunde „Mr Muscle“ nannten, hatte noch auf Facebook mit entsprechenden Pillen geprahlt. Wenige Stunden nach diesem Post, kollabierte er und starb.

Bereits einige Wochen vorher hatte die Universität, auf der er studierte, die Studenten vor genau diesen Präparaten gewarnt. Man habe herausgefunden, dass Mittel mit den Wirkstoffen Dinitrophenol oder Dymetadrine im Umlauf seien, die Gewichtsverlust und Muskelaufbau versprechen. Diese Stoffe können laut Experten jedoch lebensgefährlich sein!

GD Star Rating
loading...
Hinterlasse einen Kommentar

Close
Follow me!
Häng Dich an die Fersen vom Sports-Insider!
Instagram
Social PopUP by SumoMe