Strava Strava
Laufuhren

Garmin Fenix 7 Test: Erfahrungen mit der neuen Sportuhr und Unterschiede bei Fenix 7 Solar, Sapphire Solar und Epix

Garmin Fenix 7 Test – Vorstellung, Testbericht und Erfahrungsbericht

Garmin Fenix 7 ist eine der neuesten Sportuhren, die sich für verschiedenste Sportarten eignet und damit ein echter Allrounder ist. Gerade deswegen gehört die Garmin fēnix zu den meistverkauften und beliebtesten Sportuhren. Das Praktische an der neuen Garmin Fenix 7 GPS-Sportuhr ist die einfache und intuitive Bedienung über das Display mit Touchscreen, mit der Ihr die Trainingsbelastung, die Ausdauer und andere Trainingsdaten tracken und Statistiken auswerten könnt. So könnt Ihr Euren Trainingsfortschritt optimal überwachen und Trainingseinheiten planen.
Die Touch-Funktion ist eine der überraschenden Neuheiten der Garmin Fenix 7 Modelle, da viele Sportler Touchdisplays eher kritisch gegenüberstehen. Für alle Einstellungen habt Ihr daher auch die Möglichkeit, die Uhr über die klassischen fünf Tasten zu bedienen. Im Vergleich zu den Vorgängermodellen hat sich die Akkulaufzeit enorm verbessert. Die Garmin Fenix 7 ist besonders für Hochleistungs-Sportler und ambitionierte Freizeitsportler geeignet, die für Triathlon, Marathon, Ultraläufe, Ironman oder ein Radrennen trainieren möchten. Natürlich lassen sich aber andere Sportarten wie Crossfit, Yoga oder andere Regenerationstrainings und Wandern, Skifahren und vieles mehr mit der Fenix 7 messen.
In der Multifunktions-Uhr sind verschiedene Apps integriert, mit denen Ihr einfach einen Trainingsplan erstellen und an Eure Bedürfnisse anpassen könnt. Die Tools helfen Euch dabei, realistische Trainingsziele zu setzen und den Körper nicht zu stark oder falsch zu belasten. Bei längerer Nutzung werdet Ihr auch ein Gefühl für ein optimales Training entwickeln. Es wurden die besten Trainings-, Tracking- und Workout-Tools integriert, über die auch das Vorgängermodell Garmin Fenix 6 verfügt und ein paar neue Funktionen integriert, mit denen Ihr Euer Training noch effektiver tracken und verbessern könnt.
Eine der innovativsten Funktionen ist der Race Pace Predictor, der eine ungefähre Rennvorhersage für die Zielzeit aufgrund der letzten Trainingseinheiten gibt. Über eine Echtzeit-Messung der Ausdauer könnt Ihr live sehen, wie viel Energie Ihr beim Training habt und wie sich das Training auf die Ausdauer und Anstrengung auswirkt. In diesem Testbericht wird die Garmin Fenix 7, das Design, die Funktionen und andere Features aus dem Test auch noch näher beschrieben.

Modellauswahl bei der Garmin Fenix 7
Ihr könnt Euch beim Kauf der Garmin 7 Multifunktions-Sportuhr zwischen den Modellen Garmin Fenix 7 S (klein), Garmin Fenix 7 (normal) und Garmin Fenix 7 X (groß) entscheiden. Die Uhren haben einen Durchmesser von 42 mm (Garmin Fenix 7 S), 47 (Garmin Fenix 7) und 51 (Garmin Fenix 7 X).
Ihr könnt Euch neben dem Standard Garmin Fenix 7 Modell auch noch für die Solar- und Saphir-Solar-Versionen entscheiden. In den Solar- und Saphirre-Solar-Versionen sind Solarpaneele integriert, die im Vergleich zu den Vorgängermodellen bis zu 300 Prozent mehr Sonnenlicht einfangen und speichern können. Das Saphir-Solar-Modell verfügt über ein besonders robustes Gehäuse und ist besonders für Trail Running oder CrossFit-Wettkämpfe geeignet.
Zeitgleich zur neuen Garmin Fenix 7 ist auch die neue Garmin Epix 2 erschienen, die sich noch einmal ganz speziell an Outdoor-Sportler wendet.

Testbericht, Erfahrungsbericht und Review der Garmin Fenix 7

Design der Garmin Fenix 7
Das Gehäuse der Garmin Fenix 7 ist äußerst robust und hält extremen Wetterbedingungen und Stößen stand. Das Design ist also optimal für Outdoor-Sportarten geeignet. In der Außenhülle ist eine LED-Taschenlampe integriert, die Ihr im Dunkel nutzen könnt. Die Taschenlampe ist hell und kann als Lichtquelle und Warnlicht am Abend genutzt werden. Es gibt einen Modus, in dem die LED-Taschenlampe bei den Armbewegungen mit hellem Licht vorne und rotem Licht bei der Bewegung nach hinten leuchtet und andere Verkehrsteilnehmer warnt.

Ihr könnt die Sportuhr über den Touchscreen einfach bedienen. Das Display besteht aus einem innovativen MIP-Panel, das Ihr auch bei starkem Sonnenlicht gut erkennen könnt. Durch die Touch-Funktion können Karten, Tools und andere Features der Sportuhr einfacher und schneller ausgewählt werden. Falls Euch die Touch-Funktion jedoch nicht gefällt, habt Ihr auch die Möglichkeit, die Garmin Fenix 7 klassisch über die fünf Tasten zu bedienen. Dazu müsst Ihr leider die Touch-Funktion deaktivieren, da ein Parallelbetrieb nicht möglich ist. Durch die integrierten Solarpaneele in der Uhr verlängert sich die Akkulaufzeit bei der Fenix 7 Solar um mehr als 30 Prozent gegenüber dem klassischen Garmin Fenix 7-Modell. Allerdings reicht auch schon bei der kleinen Fenix 7 S der Standardakku für bis zu 37 Stunden Dauerbetrieb im GPS und beim großen Modell sogar 57 Stunden – ohne die Solarfunktion. Es gibt wohl wenig unter uns, die wirklich so lange durchgängig unterwegs sein werden.

Das Design wurde im Vergleich zu den vorherigen Modellen in verschiedenen Punkten optimiert. Beim Saphir-Solar-Modell wurden glasfaserverstärkter Kunststoff und Titan für das Gehäuse verwendet. Die Einsteigermodelle könnt Ihr auch aus Edelstahl-Variante kaufen. Durch das robuste Design und Gehäuse könnt Ihr die Uhr für noch mehr Sportarten nutzen. Der Start- und Stopp-Knopf verfügt einen Schutz, da Ihr diesen Knopf am häufigsten benutzen werdet. Durch das innovative Design mit Touch-Funktion könnt Ihr die Karten viel einfacher nutzen und besser navigieren. Die kleinen Solarzellen befinden sich unterhalb des Displays und fallen bei der Nutzung nicht auf. Geladen wird die Sportuhr über ein proprietäres USB-Kabel. Der Anschluss befindet sich auf der Rückseite, so wie man es von bisherigen Modellen schon kennt. Durch das robuste Gehäuse und die detaillierte Verarbeitung hält die Garmin Fenix 7 auch einer Wassertiefe von bis zu 100 Metern stand. Ihr könnt die Garmin Fenix 7 auch zum Schwimmen oder für andere Aktivitäten auf dem Wasser nutzen, wie dem Stand Up Paddling (SUP), Kanufahren, Windsurfen, Wakeboarding oder zum Tauchen. Tauchen solltet Ihr aber nur in seichten Gewässern.

Akkulaufzeit der Garmin Fenix 7
Die Akkulaufzeit kommt auf die individuelle Nutzung und das verwendete Modell an. Die Akkulaufzeit hat sich im Vergleich zu den Vorgängermodellen enorm verbessert. Bei normaler Nutzung kann der Akku der Garmin Fenix 7 bis zu fünf Wochen halten. Ihr könnt jederzeit den Akku an die Nutzung anpassen und einstellen. Die Solar- und Saphir-Solar-Modelle haben durch die integrierten Solarpaneele eine längere Akkulaufzeit. Das Praktische an diesen Modellen ist, dass Ihr bei der Nutzung den Akku über die Sonneneinstrahlung aufladen könnt. Natürlich solltet Ihr die Uhr am Abend trotzdem kurz anschließen. Die Solarzellen können die Akkulaufzeit aber um bis zu 30 Prozent verlängern.

Am meisten Energie verbraucht die Garmin Fenix 7 im GPS-Modus. Wenn Ihr die Uhr am Tag zwischen zwei und drei Stunden über das Sonnenlicht aufladen könnt, hält der Akku bei intensiver Nutzung im GPS-Modus maximal fünf Tage. Bei starker Sonneneinstrahlung verlängert sich die Nutzungsdauer und Akkulaufzeit.
Bei normaler Nutzung halten die Garmin Fenix 7 Modelle zwischen sieben Tagen und einem Monat. In den Einstellungen findet Ihr auch einen Batteriesparmodus, mit dem sich die Akkulaufzeit verlängert. Den Batteriesparmodus könnt Ihr einfach über die Einstellungen aktivieren oder deaktivieren. In den Einstellungen findet Ihr auch alle wichtigen Funktionen und Features der App. Tracking-Daten, die Ihr nicht benötigt, solltet Ihr deaktivieren, um Akkulaufzeit zu sparen.
Eine Neuerung bei der Akkulaufzeit ist die Anzeige bei der Garmin Fenix 7. Ihr habt die Möglichkeit, die restliche Batterielebensdauer in Prozent anzugeben. Bei den Vorgängermodellen wurde die verbleibende Akkulaufzeit immer in Tagen angegeben.

Apps und Funktionen für Fitness-Aktivitäten bei der Garmin Fenix 7
Die Garmin Fenix 7 gehört zu den besten Multifunktions-Sportuhren, die Ihr nutzen könnt. Die GPS-Funktion ist sehr genau und liefert Euch für das Training optimale Ergebnisse. Durch die integrierten Trainingstools könnt Ihr ein effektives Training mit Trainingsplan, perfekten Übungen und Regeneration planen und durchführen. Eine der besten Funktionen ist die Echtzeit-Messung, mit der Ihr während des gesamten Trainings Eure Ausdauer und Kondition überwachen könnt. Das Tool verrät Euch, wie lange Ihr noch Kraft für das Training habt und wann es Zeit ist, die Intensität herunterzufahren. Bei Laufeinheiten ist diese Funktion sinnvoll, damit Ihr genau wisst, wann Ihr auf einer Strecke umkehren solltet. So werdet Ihr lernen, Eure sportlichen Leistungen besser einzuschätzen und Euch und den Körper nicht zu überschätzen. Die Garmin Fenix 7 gibt Euch Informationen über das Energieniveau und Ihr könnt die Trainingseinheiten anpassen und ändern.
Die Garmin Fenix 7 verfügt über einen sehr genauen Herzfrequenzmesser, der für das Training immens wichtig ist. Den Herzfrequenzmesser könnt Ihr für Intervall-Trainingseinheiten verwenden und Euch das Aktivitätsprofil anzeigen lassen. Die Herzfrequenz wird Euch in einem farbigen Balken angezeigt. So habt Ihr einen optimalen Überblick auf Euer Training, und könnt die Intensität Stück für Stück erhöhen. Das härtere Training wird sich sofort auf die Herzfrequenz auswirken.
Über die Garmin-Connect App könnt Ihr Euren Trainingsfortschritt und das Aktivitätsprofil überwachen. Ihr erhaltet Informationen über die Ausdauer und die Anstrengung während des Trainings und wisst genau, an welchen Punkten die Kraft nachgelassen habt.


Die Funktion „Race Predictor“ könnt Ihr auch für Euer Fitnesstraining und die Wettkampfplanung nutzen. Das Tool nimmt die bisherigen Trainingsergebnisse als Grundlage und gibt Euch eine Rennvorhersage für unterschiedliche Distanzen. Ihr könnt zwischen fünf, zehn, 21 (Halbmarathon) und 42 km (Marathon) wählen. Berücksichtigt werden auch die einzelnen Trainingseinheiten und wie Ihr Euch in den vergangenen Wochen entwickelt habt. Diese Funktion dient der Motivation, um das Training anzukurbeln. Das Praktische dieser Funktion ist, dass sie in der Sportuhr integriert ist und Ihr keine weiteren Apps oder Tools benötigt.
Die Trainingsbelastung der vergangenen Woche wird Euch auf dem Display angezeigt. Es werden auch Ratschläge angegeben, die sich auf Euer Training beziehen. Manchmal ist es sinnvoll, die Intensität zu erhöhen, um mehr Fortschritte zu erzielen oder die Regenerationsphasen und Zeiten erhöhen, um die Muskeln und den Körper zu entlasten.

Natürlich könnt Ihr die Garmin Fenix 7 auch für andere sportliche Aktivitäten nutzen. Es gibt viele nützliche Funktionen und Apps, die optimal zum Fahrradfahren oder Wandern geeignet sind. Auf den Garmin Fenix 7 Uhren sind verschiedene topografische Karten und Routen vorinstalliert. Die Kartendetails sind im Vergleich zu den Vorgängermodellen nochmals optimiert worden. Über die Garmin Connect App können noch weitere Karten auf die Garmin Fenix 7 geladen werden. Ski-View-Karten eignen sich besonders für Langlauf oder Ski.
Für die Garmin Fenix 7 gibt es die „UP-Ahead“ Funktion, mit der Ihr die Strecke im Voraus kontrollieren könnt, die Ihr gerne laufen oder mit dem Rad fahren möchtet. Die Up-Ahead Funktion zeigt Euch alle wichtigen Details und Informationen, die für die Strecke wichtig sind, wie etwa kleine Hügel, Bauarbeiten oder andere Informationen.
Die „Tracklog-Filter-Funktion“ eignet sich für die Analyse der Trainingseinheit. Eure Route wird in unterschiedlichen Farben angezeigt. Neben der Geschwindigkeit werden noch Herzfrequenz, Schrittzahl, Schrittfrequenz und die Zeit angezeigt. So könnt Ihr nach der Trainingseinheit genau sehen, auf welchen Abschnitten Ihr besonders schnell oder eher langsam wart.
Für Trail Runnings eignet sich die Funktion „Walk Detection“, die Euch genau die Trailstrecke mit zurückgelegten Schritten anzeigt.



Für ein optimales Training ist genügend Schlaf erforderlich. Mit der Garmin Fenix 7 könnt Ihr Euren Schlaf genau überwachen und erhaltet jeden Morgen eine Zusammenfassung der Schlafqualität. Außerdem werden Tipps erwähnt, mit denen Ihr Euren Schlaf verbessern könnt. Guter Schlaf ist nicht nur für den Sport, sondern für die allgemeine Gesundheit immens wichtig.

Für Reisen und Outdoor-Aktivitäten könnt Ihr das genaue Multiband-GPS nutzen. Die Sportuhr kann auch im Alltag getragen und für die Navigation in den Städten verwendet werden. Sehenswürdigkeiten, Einkaufsmöglichkeiten oder besondere Bauten können in Uhr sogar hervorgehoben werden.
Eine Neuheit bei der Garmin Fenix 7 ist ein Kurserstellungstool, mit der Ihr eigene Routen zum Wandern, Fahrradfahren oder Laufen erstellen könnt. Für die Kurserstellung müsst Ihr lediglich einen Startpunkt und die ungefähre Länge der Route festlegen. Ihr könnt auch weitere Details mit Himmelsrichtungen angeben. In ein paar Sekunden wird dann eine neue Route berechnet, die Ihr dann über Garmin Connect mit der Garmin Fenix 7 synchronisieren könnt.

Eine weitere innovative Funktion ist „Track-Back“. Hierzu müsst Ihr Euren Startpunkt markieren. Im Laufe der Trainingseinheit könnt Ihr dann bestimmen, wann Ihr gerne zurückkehren möchtet. Die Track-Back-Funktion ermittelt dann die optimale Route, um zum Startpunkt zurückzukehren. Mit der Track-Back-Funktion werdet Ihr neue Strecken kennenlernen und Ihr müsst Euch im Voraus keine Gedanken über die passende Strecke machen.
Für das Training könnt Ihr auf die Garmin Fenix 7 Hörbücher, Podcasts und Songs herunterladen. Mit Garmin Pay könnt Ihr Euer Smartphone auch mit der Sportuhr synchronisieren und beim Einkaufen kontaktlos bezahlen.
In der Uhr befindet sich ein integrierter Höhendruckmesser und Drei-Achsen-Kompass. Dadurch kann Eure Position beim Sport sehr genau bestimmt werden.

Garmin Connect App
In der Garmin Connect App könnt Ihr alle Trainingseinheiten optimal verwalten und überwachen. Über die App habt Ihr auch Zugriff auf weitere Funktionen und Apps von Garmin. So habt Ihr die Möglichkeit, einen personalisierten Trainingsplan oder Workouts auf die Sportuhr herunterzuladen.
Die Garmin Connect App könnt Ihr einfach mit Eurem Smartphone verbinden. Die Daten auf der Uhr synchronisieren sich automatisch in der App. Das Praktische an der Garmin Connect App, dass Ihr auch Trainingsdaten von älteren Geräten auf die Garmin Fenix 7 schnell und einfach übertragen könnt. Die einzelnen Trainingseinheiten können ausgewählt werden. In der App könnt Ihr dann sehen, mit welchem Gerät die Trainingseinheit getrackt wurde.

In der Garmin Connect App finden Sie ein übersichtliches Dashboard, in dem alle wichtigen Informationen über das Training, den Schlaf und die Herzfrequenz ausführlich angezeigt und dargestellt werden. Ihr habt auch die Möglichkeit, die Anordnung und die Struktur des Dashboards zu ändern. Wenn Euch bestimmte Daten nicht interessieren, könnt Ihr es in der App einfach deaktivieren. Nähere Informationen zu den einzelnen Daten erhaltet Ihr, wenn Ihr auf die jeweilige Statistik tippt. Jetzt werden Euch genauere Details angezeigt. Sehr praktisch sind Trainings-Tipps, die sich individuell auf Eure Trainingseinheiten beziehen.
Im Hauptmenü von Garmin Connect könnt Ihr noch weitere Apps und Tools finden, die speziell mit der Garmin Fenix 7 verwendet werden können. Mit einem „Gear Tracker“ könnt Ihr genau verfolgen, welche Ausrüstung Ihr wie lange getragen habt. Die „Gear Tracker-App“ wird Euch auch eine Benachrichtigung schicken, wenn Ihr Euch neue Laufschuhe kaufen solltet. Es können auch Notfallkontakte in der Garmin Fenix 7 eingespeichert werden, die bei einem Unfall direkt kontaktiert werden. Die Garmin Fenix 7 kann bei starker Erschütterung einen Unfall erkennen.

Über die Garmin Connect App könnt Ihr auch mit anderen Garmin-Usern interagieren. In der App findet Ihr verschiedene Trainingspläne für unterschiedliche Sportarten und Workout-Tools. Alle Funktionen können kostenlos genutzt werden. Die Garmin Connect App bietet Euch vielseitige Funktionen und Apps, die Ihr für Euer Training nutzen könnt. Die App “Komoot“ kann auch mit der Garmin Fenix 7 genutzt werden. Bei Komoot handelt es sich um ein Kartentool zum Wandern, Trailrunning und Fahrradfahren.
Garmin-User haben auch die Möglichkeit, die Garmin Fenix 7 mit Garmin Music zu verbinden. Hier habt Ihr die Möglichkeit Musik, beispielsweise über Spotify zu hören. Die Playlists müssen im vorher heruntergeladen und mit der Uhr synchronisiert werden. Hierzu benötigt Ihr einen Spotify-Premium-Account.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Fazit zum Garmin Fenix 7 Test

Die Garmin Fenix 7 ist eine sehr hochwertige Sportuhr mit einem robusten Gehäuse, die Ihr für verschiedenste Sportarten nutzen könnt. In der Uhr findet Ihr verschiedene Sportfunktionen für Trail Runnig, Lafen, Schwimmen, Skifahren, Radfahren, Fitness- und Krafttraining, Langlauf, Klettern, Wandern, Snowboarden, Triathlon und zum Marathon. Durch die Touch-Funktion könnt Ihr die Uhr einfach bedienen oder auf die bekannte Tastensteuerung zurückgreifen. Durch die vielen Funktionen könnt Ihr Euer Training optimal überwachen und an Eure Leistung anpassen. Die Sportuhr eignet sich besonders für leistungsorientierte Sportler, die viel Sport treiben und für einen Wettkampf trainieren. Dank des modernen Designs könnt Ihr die Sportuhr auch im Alltag tragen. Die Garmin Fenix 7 misst Eure Herzfrequenz, das Stressniveau im Körper, die Schlafqualität und zeigt Euch die verbrauchten Kalorien an. Das größte Plus ist aber die gigantische Akkulaufzeit, mit der man auch mal 10 Marathons mit nur einer Akkuladung messen könnte. Garmin setzt sich mit der Fenix 7 also wieder ganz oben in die Bestenlisten für Sportuhren und zeigt gerade mit dem Akku, warum es eben doch richtige, spezialisierte Sportuhren braucht und was die größten Schwächen von Alternativen wie der Apple Watch sind.

Garmin fenix 7 – robuste GPS-Multisport-Smartwatch mit 1,3“ Display und Touch-/Tastenbedienung, TOPO-Karten, über 60 Sport-Apps, Garmin Music und Garmin Pay. Bis zu 18 Tage Akkulaufzeit, wasserdicht
Garmin fenix 7 Solar – robuste GPS-Multisport-Smartwatch mit 1,3“ Display, Solar-Ladelinse, Touch-/Tastenbedienung, TOPO-Karten, 60 Sport-Apps, Garmin Music, Garmin Pay. Bis zu 22 Tage Akkulaufzeit
Garmin EPIX – GPS-Multisport-Smartwatch mit brillantem 1,3“ AMOLED-Display und Touch-/Tastenbedienung. TOPO-Karten, 60 Sport-Apps, Garmin Music, Garmin Pay, bis zu 16 Tage Akkulaufzeit, wasserdicht.
Garmin fenix 7 – robuste GPS-Multisport-Smartwatch mit 1,3“ Display und Touch-/Tastenbedienung, TOPO-Karten, über 60 Sport-Apps, Garmin Music und Garmin Pay. Bis zu 18 Tage Akkulaufzeit, wasserdicht
Garmin fenix 7 Solar – robuste GPS-Multisport-Smartwatch mit 1,3“ Display, Solar-Ladelinse, Touch-/Tastenbedienung, TOPO-Karten, 60 Sport-Apps, Garmin Music, Garmin Pay. Bis zu 22 Tage Akkulaufzeit
Garmin EPIX – GPS-Multisport-Smartwatch mit brillantem 1,3“ AMOLED-Display und Touch-/Tastenbedienung. TOPO-Karten, 60 Sport-Apps, Garmin Music, Garmin Pay, bis zu 16 Tage Akkulaufzeit, wasserdicht.
583,58 EUR
675,73 EUR
719,99 EUR
-
-
212 Bewertungen
Garmin fenix 7 – robuste GPS-Multisport-Smartwatch mit 1,3“ Display und Touch-/Tastenbedienung, TOPO-Karten, über 60 Sport-Apps, Garmin Music und Garmin Pay. Bis zu 18 Tage Akkulaufzeit, wasserdicht
Garmin fenix 7 – robuste GPS-Multisport-Smartwatch mit 1,3“ Display und Touch-/Tastenbedienung, TOPO-Karten, über 60 Sport-Apps, Garmin Music und Garmin Pay. Bis zu 18 Tage Akkulaufzeit, wasserdicht
583,58 EUR
-
Garmin fenix 7 Solar – robuste GPS-Multisport-Smartwatch mit 1,3“ Display, Solar-Ladelinse, Touch-/Tastenbedienung, TOPO-Karten, 60 Sport-Apps, Garmin Music, Garmin Pay. Bis zu 22 Tage Akkulaufzeit
Garmin fenix 7 Solar – robuste GPS-Multisport-Smartwatch mit 1,3“ Display, Solar-Ladelinse, Touch-/Tastenbedienung, TOPO-Karten, 60 Sport-Apps, Garmin Music, Garmin Pay. Bis zu 22 Tage Akkulaufzeit
675,73 EUR
-
Garmin EPIX – GPS-Multisport-Smartwatch mit brillantem 1,3“ AMOLED-Display und Touch-/Tastenbedienung. TOPO-Karten, 60 Sport-Apps, Garmin Music, Garmin Pay, bis zu 16 Tage Akkulaufzeit, wasserdicht.
Garmin EPIX – GPS-Multisport-Smartwatch mit brillantem 1,3“ AMOLED-Display und Touch-/Tastenbedienung. TOPO-Karten, 60 Sport-Apps, Garmin Music, Garmin Pay, bis zu 16 Tage Akkulaufzeit, wasserdicht.
719,99 EUR
212 Bewertungen

Garmin Fenix 7 kaufen

Die neue Garmin Fenix 7 ist direkt über Garmin zu bekommen, aber auch bei den meisten Sportshops und Laufläden verfügbar. Die Preise reichen von 699€ für das kleine Modell bis zu 1.199€ für die große Garmin Fenix 7 Sapphire Solar mit Titan. Da die Garmin Fenix 7 gerade erst ganz neu auf den Markt gekommen ist, sind die Preise auch bei den Online-Shops noch weit oben und es lassen sich nur vereinzelt Sonderangebote online kaufen. Wenn es gerade eine Aktion oder einen Gutscheincode gibt, dann zeigt es der Preisvergleich unten.

Letzte Aktualisierung am 28.09.2022 / Affiliate Links / Bilder von der Amazon Product Advertising API

Das könnte dir auch gefallen

1 Kommentar

  • Antworten Wolfgang 16. März 2022 um 10:58

    Hast Du auch mal GPS-Daten und Herzfrequenzdiagramme um zu sehen wie gut die Uhr wirklich ist?
    Danke!

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Bekannt aus: