Strava
Ernährung Rezepte

Ist Toast gesund? Worauf man achten muss und 3 gesunde Toastbrot-Rezepte

toast gesund toastbrot rezepte erdbeer lecker

Toastbrot gerät immer wieder in die Fronten seiner Gegner und Befürworter. Worüber streiten sich die beiden Parteien denn? Sie sind sich nicht darüber einig, ob Toastbrot ungesund ist oder nicht. Dabei lässt sich diese Frage weder mit einem klaren Nein, noch mit einem eindeutigen Ja beantworten und man muss sich definitiv nicht verrückt machen, wenn man auch morgen wieder ein paar Scheiben in seinen Kitchenaid Toaster schiebt. Denn die Antwort auf die Frage, ob Toastbrot ungesund ist oder nicht, lautet schlichtweg: Es kommt drauf an. Worauf kommt es denn an? Die Zusammensetzung des Toastbrots. Es existieren jedoch Fälle, in denen Toastbrot definitiv ungesund ist.

In diesen Fällen ist Toastbrot ungesund

Werfe einen kritischen Blick auf deinen Toast, ehe du ihn in den Toaster legst, denn in den nachfolgenden Fällen, gehört das Toastbrot nicht auf deinen Teller:

Schimmel kann ernsthafte Organschäden verursachen

Sofern sich an einer Stelle Schimmel gebildet hat, ist es an der Zeit die gesamte Toastpackung zu entsorgen. Gilt das auch wirklich für die Toastscheiben, die keine Schimmelspuren aufweisen? Ja, das gilt auch für die schimmelfreien Scheiben, denn Schimmelpilze verbreiten sich zunächst unsichtbar weiter, bis sie für das menschliche Auge sichtbar werden. Das liegt daran, dass Schimmelpilze unsichtbare Fäden bilden, die sich durch alle Scheiben ziehen. Zu allem Überfluss sind die Schimmelpilze auch noch hitzebeständig. In einer größeren Menge verursachen sie Vergiftungen. Infolgedessen können sie deine Leber sowie deine Nieren schädigen. Auch das Immunsystem greifen sie an.

Schwarze Stellen sind ein Indiz für ungesundes Toastbrot

Toastbrot, das schwarze Stellen enthält, gehört in den Müll und nicht auf deinen Teller. Denn beim Rösten von Brot, das logischerweise Kohlenhydrate enthält, besteht die Gefahr, dass sich Acrylamid bildet. Dieser Stoff steht seit Langem in Verdacht, Krebs zu fördern und das Erbgut zu schädigen. Je länger der Toast geröstet wurde, umso höher ist sein Acrylamid-Gehalt. Deshalb solltest die schwarzen Stellen entweder abschneiden oder diesen Toast komplett entsorgen.

In den genannten Fällen sind sich die Ernährungsexperten einig: Schimmelpilze und schwarze Stellen fungieren als eindeutige Anzeichen dafür, dass Toastbrot ungesund ist. Ansonsten trifft die Aussage, dass Toast ungesund ist nicht ganz zu. Denn es kommt auf die Zutatenliste und auf die Anzahl der Konservierungsstoffe an.

Wie viel Kalorien hat Toast und welche Inhaltsstoffe enthält Toastbrot?

Das klassische Weizentoastbrot enthält im Durchschnitt pro 100 Gramm Toast

  • 4 Gramm Fett
  • 48 Gramm Kohlenhydrate, davon 2 Gramm Zucker sowie Ballaststoffe
  • 7 Gramm Eiweiß
  • 35 Gramm Wasser

Eine Scheibe Toast wiegt übrigens 37 Gramm und damit hat eine Scheibe Toastbrot 97,7 kcal an Kalorien. Aus einem direkten Vergleich mit anderen Brotsorten beweist übrigens das Ergebnis, dass Toastbrot keineswegs ungesünder oder schlechter ist als herkömmliches Brot. Selbstverständlich legen die Nährwerte offen, dass du mit Toastbrot kein Lebensmittel zu dir nimmst, dass als Schlankmacher dient. Insbesondere für eine Low Carb Diät eignet sich kein Toastbrot. Dennoch ist Toast keineswegs komplett frei von wertvollen Nährstoffen.

Die wenig bekannten, gesunden Nährstoffe im Toastbrot

Obwohl Toastbrot nicht gerade eine Vielzahl an Mineralstoffen oder Vitaminen enthält, sind dennoch einige wertvolle Inhaltsstoffe pro 100 Gramm Toast in den dünnen Brotscheiben enthalten:

  • 1 Milligramm Zink
  • 1,2 Milligramm Eisen
  • 125 Milligramm Kalium
  • 33 Milligramm Kalzium
  • 106 Milligramm Phosphor
  • 13 Milligramm Magnesium


Trotz der wertvollen Nährstoffe enthält Toastbrot eine größere Salzmenge, weshalb es für Menschen mit einem hohen Blutdruck nicht unbedingt als gesunde Nahrungsquelle dient.

Allerdings kannst du in den Lebensmittelläden unterschiedliche Toastvarianten kaufen. Dementsprechend entscheidet deine Toastwahl, ob du dich für eine gesunde oder für eine weniger gesunde Variante entschlossen hast.

Vollkorn oder Weizen? Die unterschiedlichen Toastvarianten

Die unterschiedlichen Toastvarianten weisen Unterschiede im Hinblick auf ihre Inhaltsstoffe und Nährwerte auf. Buttertoast setzt sich überwiegend aus Weizenmehl zusammen, weshalb die Menge an Ballaststoffen gering ist. Im Gegenzug dazu enthält Mehrkorntoast mehr Ballaststoffe, da es aus drei unterschiedlichen Arten von Getreide besteht.

Vollkorntoast setzt sich bis zu 90 Prozent aus Vollkorn zusammen und enthält deshalb eine größere Menge an Ballasststoffen als Weizen- oder Buttertoast. Falls du zu einem höheren Cholesterinspiegel neigst, ist es für dich besser, Vollkorntoast zu wählen.

Wie gesund ist Toast nun wirklich?

Obwohl Toastbrot nicht wirklich nahrhaft ist, besticht es mit einer hohen Anzahl an Kohlenhydraten. Da Weizentoast weniger Ballaststoffe enthält, macht es weniger satt als Vollkorntoast. Zusatzstoffe wie Stabilisatoren, Backtriebmittel und Säureregulatoren gehören nicht wirklich zu den gesunden Nährstoffen. Allerdings darf Toast dennoch hin und wieder auf deinem Frühstücksteller landen. Mit Bio-Vollkorntoast wiederum triffst du eine bessere Entscheidung in Bezug auf deine Gesundheit. Des Weiteren hast du die Möglichkeit, Toastbrot gesund zu belegen.

avocado toast gesund toastbrot rezepte

3 gesunde Toast Rezepte

Die meisten Toast Rezepte wie Pizza Toast, Toast Hawaii oder French Toast sind zwar extrem lecker, aber meist auch sehr kalorienreich und daher nicht besonders gesund. Es gibt aber auch gesunde Toast Rezepte, von denen wir heute die drei besten Toastbrot Rezepte vorstellen wollen, die auch für Sportler geeignet sind.

Gesunder Nussmuss-Toast mit Gemüse

Der Nussmuss-Toast hat den bekannten Avocado-Toast des Thrones verwiesen. Denn die Antwort auf die Frage, ob ein Toast gesund ist, hängt von den Zutaten ab. Stattdessen erfreut sich ein gesundes Tahin-Toast einer steigenden Beliebtheit.

Zutaten:

  • ein Löffel Bio-Tahin-Mus
  • Biovollkorntoast
  • Biogurkenscheiben
  • Sesamkörner geröstet
  • 1 Tasse rohe Tahin-Paste
  • 50 ml frisch gepresster Zitronensaft
  • 70 ml lauwarmes Wasser
  • 1 Prise Salz und Pfeffer
  • 3 Knoblauchzehen


Alle Zutaten in einem kleinen Blender miteinander vermengen, bis sich eine homogene Masser ergibt. Brot toasten und mit der gesunden Tahini-Paste bestreichen, Gurken drauflegen und mit Sesam bestreuen.

Mandelmus-Feigen-Dattel-Toast

Dieses Toastbrot macht satt, denn das Mandelmus sättigt in Kombination mit frischen Feigen und getrockneten Datteln.

Zutaten:

  • 2 Scheiben Bio-Vollkorntoast
  • 2 Esslöffel Bio-Mandelmus
  • 4 frische Feigen
  • 4 getrocknete Datteln



Das Toastbrot toasten und mit einer dünnen Schicht Mandelmus bestreichen. Feigen waschen, abtrocknen und vierteln. Anschließend Datteln entsteinen und in kleine Stücke schneiden. Sowohl die Feigen als auch die Datteln auf den Toastscheiben verteilen und genießen.

Beeren-Chia-Toast

Das Beeren-Chia-Toast sättigt, schmeckt und ist auch noch eine gesunde Alternative zum herkömmlichen Schinken-Käse-Toast.

Zutaten:

  • Toastbrot
  • 120 gr Himbeeren
  • 4 Brombeeren
  • 1 Esslöffel Chiasamen
  • 1 Esslöffel Birkenzucker

Beeren und Chiasamen pürieren, am Ende Zucker untermischen. Brot toasten und mit der Marmelade dünn bestreichen. Sie ist im Kühlschrank eine Woche haltbar.

Wenn Du auch noch Ideen für gesunde Toast-Rezepte hast, lass doch gern einen Kommentar unter dem Beitrag. Danke Dir!

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt die Sports Insider App herunterladen:
Bekannt aus: