Strava
Radsport

Radfahren gegen Frühjahrsmüdigkeit

Fotos: Radfahren

In jedem Frühling ist es aufs Neue interessant: Sobald einen die ersten Sonnenstrahlen kitzeln, fühlt man sich wieder fitter. Man hat Lust sich zu bewegen und bekommt meist sogar wieder mehr Appetit auf leichte Kost. Doch schnell kann sich dieses Hochgefühl legen und wird von der berühmten Frühjahrsmüdigkeit verdrängt.

Damit dieser erst gar nicht die Oberhand bekommt lautet das oberste Gebot: Bewegung. Experten raten hier momentan vor allem zum Radfahren, denn schon nach zehn Minuten auf dem Rad erlebt der Körper einen positiven Effekt: der Stoffwechsel und die Herzfunktion verbessern sich, die Muskeln werden kräftiger und bei häufigerem Fahren wird auch das Immunsystem gesteigert.

Für alle Alltagsstrecken, auf denen es möglich ist, sollte man in diesen Tagen also zum Rad greifen. So macht einen schon der Weg zur Arbeit gleich fitter, man wird ausgeglichener und entspannter. Frühjahrsmüdigkeit hat durch so viel Bewegung und frische Luft nur schwer eine Chance!

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: