Strava
Peloton

Stacked Classes: Neues Kombi-Feature für Peloton Kurse

Zum Jahresbeginn überrascht und Peloton mit einem schönen, neuen Feature, daß die Workoutplanung noch weiter vereinfacht. Mit den “Stacked Classes” lassen sich verschiedene Kurse, wie in einer Playlist zusammenfassen und dann automatisch hintereinander abspielen. Diese “kombinierten Kurse” sind besonders praktisch, wenn man sowieso immer einen Dreierpack aus Warm-Up-Ride, Ride und Cool-Down-Ride fährt. Denn jetzt kann man sich diesen “Stapel” an Kursen einfach schon vorher planen und muss dann zwischen den einzelnen Kursen nicht mehr in irgendwelchen Menüs herumklicken und den nächsten Kurs auswählen.

Sicher wird das neue Feature für die Kombikurse auch die Milestone-Jäger*innen freuen, die statt eines 30-Minuten-Rides lieber sechs 5-Minuten-Rides hintereinander fahren, um schneller zum nächsten Milestone zu kommen.

Ab interessantesten finde ich die neue Funktion aber vor allem für die Kraft-Einheiten. Denn jetzt kann man automatisch Kurse so kombinieren, wie man sich sein Workout für den jeweiligen Tag wünscht. Dabei kann man dann also verschiedene Intensitäten der Workouts noch besser kombinieren, aber auch verschiedene Körperzonen, wie beispielsweise erst ein Ganzkörper-Workout und danach noch einmal ein Extra-Workout für den Core, damit der Strandbody erschaffen wird.

Wie erstellt man kombinierte Kurse bei Peloton?

Das Erstellen der kombinierten Kurse funktioniert bisher nur über das Web oder über das Bike und das Laufband bauen. Abspielen kann man die kombinierten Kurse aber über alle Geräte. Im Web loggt man sich zunächst ein und drückt danach auf die 3 Punkte oben rechts neben seinem Leaderboard-Namen. Dort findet man dann den Menüpunkt “Kombinierte Kurse” und kann dort seine bestehende Kombi ändern oder abspielen.
Alternativ kann man auch jeden beliebigen Kurs aufrufen und findet dort den neuen Menüpunkt “Kombinieren”, der den Kurs zur persönlichen Kombi hinzufügt. Und keine Sorge – man kann auch die Reihenfolge der Kurse später noch ganz leicht ändern.

Beim Peloton Bike und Tread findest Du unten rechts auf dem Home-Bildschirm ein rechteckiges Symbol mit einem Pluszeichen in der Mitte. Damit gelangst Du in die Liste deiner kombinierten Kurse.
Auch hier kannst Du die Kurse direkt über die Startseite eines einzelnen Kurses in die Liste hinzufügen. Der entsprechende Button dazu befindet sich direkt neben dem Startknopf für den jeweiligen Kurs.

Fazit zu den kombinierten Kursen bei Peloton

Die Stacked Classes sind ein tolles, neues Feature, daß die Workoutplanung noch einmal vereinfacht und ein unterbrechungsfreies Training ermöglicht. Allerdings finde ich es schade, daß die Planung über die Peloton App zumindest aktuell noch nicht möglich ist. Denn gerade von unterwegs könnte man sich so eine schöne Trainingsreihe an kombinierten Kursen vorbereiten und diese dann gleich Anwerfen, sobald man Zuhause angekommen ist.

Außerdem hat dieses Feature ein gigantisches Potential, daß bisher von Peloton verschenkt wird. Zum einen wäre es toll, wenn man sich individuelle Trainingssets speichern könnte und nicht nur jeweils ein Set von kombinierten Kursen anlegen kann.

Das größte Potential besteht aber darin, der Community zu erlauben, solche kombinierten Kurse, also quasi Playlists untereinander zu teilen. So könnte die Community hunderte und tausende von Playlists kreieren, ähnlich wie man es von Spotify und anderen Musikdiensten kennt. Dabei wäre es dann möglich, die Tourenpläne virtueller Events, wie den PeloFondo komplett abzuspeichern als kombinierte Kurse nachzufahren. Oder die Community könnte Bestenlisten anlegen, zu den verschiedensten Themen, wie “Die 10 besten Peloton-Rides von Irène Scholz” oder “Die 10 besten Techno-Rides auf dem Peloton Bike” oder, oder, oder…. Aber vielleicht kommt das ja noch!

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: