Strava
Events & Locations Fitness

Fitnessstudio darf Kopftuch verbieten!

Fotos: Fikayo Aderoju

Bereits im letzten Jahr sorgte ein Urteil für Schlagzeilen, nach dem ein Fitnessstudio einer muslimischen Frau das Tragen eines Kopftuches beim Training verbieten darf. Dieses Urteil wurde nun in zweiter Instanz am Landgericht Bremen bestätigt. Eine Revision ist nicht mehr möglich.

In dem konkreten Fall war eine Frau gegen den Betreiber eines Fitnessstudios vor Gericht gezogen, da man ihren Vertrag gekündigt hatte, weil sie während des Trainings ein Kopftuch trug. Sie habe sich diskriminiert gefühlt.

Das Gericht gab auch in zweiter Instanz dem Fitnessstudio Recht: Dies habe keinen religiösen Hintergrund, sondern im Vertrag sei eindeutig das Tragen von Kopfbedeckungen und Schmuck aus Verletzungsgründen verboten. Frauen, die in Studios trainieren, die ebenso ein solches Verbot aussprechen, können sich nach eigenen Fitnessstudios für muslimische Frauen in der Nähe erkundigen, von denen es immer mehr gibt.

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Nina 30. November 2019 um 23:39

    Ich trage ebenfalls in einem Fitness Studio das Kopftuch. Ich wollte sogar selbst meinen Vertrag kündigen, um ein anderes Studio auszuprobieren; sie haben mich mit Aktionen und Werbemitteln nicht gehen lassen. Darf jetzt sogar um 10% günstiger trainieren. Wenn die mich verweisen, wechsle ich ein Studio. Wo ist das Problem? Fitness Studios kämpfen hart um jeden Kunden und verweisen eine Kundin, die Kopftuch trägt? Geh, bitte… Das Studio hat wahrscheinlich ein sattes Leben und muss nicht um jeden Kunden kämpfen. Wenn alle Studios Kopftücher verbieten, gehe ich in ein Park laufen. Wo ist das Problem?

  • Antworten Daniel 9. Dezember 2019 um 22:08

    Hey Nina, ich sehe das Problem auch nicht. Gerade der Hijab von Nike Pro ist extra für den Sport gemacht, sodass man das Argument mit der Verletzungsgefahr nicht gelten lassen kann. Sonst dürften ja generell Leute mit langen Haaren nicht ins Gym, weil die Haare sich genauso in den Geräten verfangen könnten, wie der Hijab. Also immer standhaft bleiben gegen die Ausgrenzer! Liebe Grüße, Daniel

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Bekannt aus: