Strava Strava
Laufzubehör Outdoor

LARQ Bottle: Selbstreinigende Filter-Flasche liefert frisches Wasser immer und überall

Es ist ja schon mal ein guter Schritt in die richtige Richtung, wenn immer mehr von uns Wasser für unterwegs in wiederverwendbaren Flaschen verwenden und keine Plastikflaschen. Doch gerade wenn man länger unterwegs ist, ist das abgefüllte Wasser irgendwann nicht mehr so richtig lecker – und leider auch nicht mehr hygienisch, da sich Bakterien zunehmend vermehren. Und genau für diese Herausforderung, selbst abgefülltes Wasser lange frisch und hygienisch zu halten, hat sich LARQ ein paar clevere Lösungen überlegt. Einer der Gründer von LARQ, Justin Wang, erklärte die ehrgeizige Mission des Unternehmens.

Ziel ist es den Bedarf an Wasser in Einweg-Plastikflaschen dauerhaft zu eliminieren

Justin Wang

Der Name LARQ steht dabei sowohl für das kalifornische Unternehmen als auch die Flaschen, über die wir hier sprechen.
Die klassische LARQ Bottle arbeitet mit UV-Licht, daß im Deckel der Trinkflasche integriert ist und entfernt dadurch 99,9% der Viren und Bakterien. In der neuen LARQ Bottle Filtered Trinkflasche wird das Wasser direkt beim Trinken durch das innenliegende Nano Zero Filtersystem geleitet und somit gereinigt. Auch die dieser Technologie sind innovative Technologien mit einem inspirierenden Design kombiniert, denn die LARQ Bottles sehen wirklich elegant aus.


Diese Nano Zero Filtereinheit in der Flasche funktioniert mit zwei Schichten. Ihre Filtration ist ungiftig und vollständig quecksilberfrei. Eine Schicht Aktivkohle im Wasserfilter fängt Verunreinigungen und flüchtige organische Verbindungen ein und sorgt dafür, dass das Wasser besser schmeckt. Die integrierte Nano Zero Filtertechnologie kann Sedimente herausfiltern und Schwermetalle binden. Diese Filtration sorgt dann jederzeit für wohlschmeckendes Trinkwasser.
Ein großer Vorteil für Wanderer und Vielreisende, dass das Wasser aus der doppelwandigen Edelstahlflasche bis zu 24 Stunden kalt bleibt. Obendrein wird dir ein tropffreies Trinken ermöglicht, da man direkt über dem im Deckel integrierten Trinkaufsatz trinken kann, der dann wie eine Art Strohhalm mit dem innenliegenden Filtersystem verbunden ist. Das Praktische ist, daß man ganz normal ohne zusätzlichen Kraftaufwand aus der Flasche trinken kann. Außer im frischen Geschmack und dem guten Gefühl, daß das Wasser gerade in dieser Sekunde gereinigt wurde, merkt man also beim Trinken nichts davon, daß am Ende des Trinksystems ein Filter im Wasser hängt.

Ein kleiner Nachteil ist das Gewicht, welches mit 550 Gramm etwas höher ist, als bei der klassischen LARQ Bottle, die 300 Gramm auf die Waage bringt. Dafür hat die leichtere Flasche aber auch nicht die exzellente Isolierung. Aber die Vorteile der Filterflasche, die sicheres Trinkwasser erzeugt, es auf Temperatur hält und den Wassergeschmack verbessert übertreffen die Gewichtsnachteile bei Weitem.

Wie funktioniert die LARQ Bottle Filtered Wasserflasche?

Die LARQ Bottle Filtered Flasche wird in zwei verschiedenen Versionen angeboten. Das neue Modell der LARQ-Bottle ist in zwei Farben und mit einem Fassungsvermögen von 500 oder 740 Millilitern erhältlich. Bei der tragbaren Wasserflasche kommt, wie bereits kurz berichtet, die Nano-Zero-Filtertechnologie mit zwei Filterschichten zum Einsatz.
Die Nano-Technologie verbessert den Geschmack des Wassers und entfernt Blei, Schwermetalle, Chlor und kleine Partikel. Die Aktivkohle fängt flüchtige organische Verbindungen ein und trägt dazu bei, dass das Wasser besser schmeckt. Diese LARQ-Flasche filtert bis zu 151 Liter Wasser mit einem einzigen Filter, was ungefähr dem Verbrauch von 300 Einweg-Plastikflaschen entspricht. Damit trägt man mit einer LARQ Bottle also auch zur Vermeidung von Plastikmüll bei.

Diese innovative Wasserfilterflasche sieht nicht nur gut aus, sie fühlt sich auch gut an. Ihr einzigartiger Niederdruckfilter bietet dir Schluck für Schluck ein nahtloses Trinkerlebnis. Die Flasche wurde mit dem „Red Dot Design Award“ ausgezeichnet. Sie wird aus BPA-freiem, poliertem Edelstahl angefertigt. Ihre doppelwandigen, isolierte Konstruktion sorgt dafür, dass kalte Getränke bis zu 24 Stunden kalt bleiben. Die Flasche sollte nur für Wasser verwendet werden, damit die Filterkartuschen nicht gefährdet werden. Für diese Isolierflasche gibt es einen praktischen Silikon-beschichteten abnehmbaren Karabiner zum Befestigen an deiner Tasche oder am Rucksack. 

Die Filter der LARQ Bottle Filtered Wasserflasche sind übrigens ganz leicht zu wechseln. Man schraubt dazu einfach nur die Filtereinheit auf und setzt einen neuen Filter ein. Wechselfilter kosten einzeln 19,95€ oder 54,99€ im Dreierpack. Wenn man sich neue Filter regelmäßig automatisch zusenden lässt, bekommt man von LARQ noch einmal 20% Rabatt.

LARQ Bottle Filtered Trinkflasche und selbstreinigende LARQ PureVis Bottle im Vergleich

Neben der schon vorgestellten LARQ Bottle Filtered Trinkflasche, die mit einem innenliegenen Filter arbeitet, durch den das Wasser beim Trinken über den im Deckel integrierten, ausklappbaren Trinkhalm gereinigt wird, gibt es auch noch Flaschen mit dem PureVis-System.

Diese selbstreinigenden LARQ-Wasserflaschen verwenden die UV-Technologie, um im Wasser enthaltene Mikroben vollständig zu eliminieren und sie aus deinem Getränk fernzuhalten, unabhängig von der Wasserquelle. Die selbstreinigende LARQ-Flasche funktioniert mithilfe der patentierten PureVis UV-C-LED-Technologiecund sie ist ungiftig und obendrein komplett quecksilberfrei. Im Deckel der LARQ PureVis Bottle der Flasche befinden sich LEDs, die das darin enthaltene Wasser reinigen.
Zuerst musst du den Flaschenverschluss aber mithilfe des mitgelieferten Micro-USB-Kabels aufladen. Während des Ladevorgangs leuchtet der Kappenring grün, sobald die grüne Farbe konstant bleibt, ist der Ladevorgang abgeschlossen. Die Aufladung hält dann aber für zirka einen Monat. Nach dem Aufladen musst du die Flasche nur noch bis zum markierten Füllstand mit Wasser füllen. Du drückst ein oder zweimal auf die Mitte der Kappe und löst damit den Reinigungsvorgang aus. In der Zwischenzeit blinkt der Ring blau. Nach der Reinigung hast du bis zu 99,9999 % der Keime, Bakterien und andere schädliche Verunreinigungen aus dem Wasser und der Flasche zerstört.
Im Deckel einer selbstreinigenden LARQ-Flasche befindet sich ein wiederaufladbarer Lithium-Polymer-Akku. Die LEDs in der Flaschenkappe setzen eine fotochemische Reaktion in Gang, bei der die DNA von Viren und Bakterien eliminiert wird. Zum trinken schraubt man dann einfach den Deckel ab und trinkt direkt aus der Flasche.

Im Vergleich zu den selbstreinigende Wasserflaschen mit UV-Technologien verwendet die LARQ Filtered Trinkflasche zwei effektive Filterschichten, um Krankheitserreger und Sedimente einzufangen. Sie ist außerdem stark isoliert und kann damit das Wasser auch angenehm kühl halten. Außerdem funktioniert das Nano Zero Filtersystem der LARQ Filtered Trinkflasche komplett ohne Akkus oder Strom.

Grundsätzlich würde ich daher die LARQ PureVis Bottle eher im normalen Alltag oder auf normalen Reisen mit der Bahn oder dem Flugzeug verwenden, wo das Wasser nicht besonders gekühlt werden muss und wo man den Akku im Deckel bei Bedarf auch mal schnell nachladen kann.

Die LARQ Bottle Filtered Trinkflasche ist aber besonders bei Outdoor-Abenteuern einsetzbar, wo man vielleicht auch mal Wasser aus einem Bach oder einem Fluss nachfüllen muss und dann den Effekt der Zero Nano Filterung optimal ausnutzen kann.

Erfahrungen mit der LARQ Bottle Filtered Wasserflasche im Test

Wir waren mit der LARQ Bottle Filtered Wasserflasche auf Reisen und haben dabei unseren eigenen LARQ Bottle Filtered Test durchgeführt und so Erfahrungen mit dem neuen Modell von LARQ gesammelt.

Vor der ersten Anwendung wird der Filter aus dem Filterbehälter entfernt und mindestens 10 Sekunden unter fließendem Wasser durchgespült. Der Strohhalm kommt in die Kappenbasis und muss dort sicher sitzen. Der Filter wird mit der Spitze nach unten installiert.
Du musst nur den Deckel mit dem Filter abschrauben und die Flasche zu 80 Prozent mit Wasser füllen und den Verschluss wieder aufschrauben. Zum Trinken drückst du auf das λ-Symbol am Verschluss, damit die Düse nach oben klappt. Das Wasser kann ungehindert durch diese Düse fließen. Genauso einfach wie die Trinktülle zum Vorschein kommt, lässt sie sich auch schließen. Die Düse schmiegt sich bündig an die minimalistische Silhouette der Flasche, ganz ohne hervorstehende Elemente an. Der austauschbare Filter sorgt dafür, dass dir die LARQ-Filterflasche überall sicheres, wohlschmeckendes Wasser bieten kann. Sobald die Flasche mit Wasser gefüllt wird, entfernt der Filter Verunreinigungen wie Blei und Chlor. Der Filter ist aber offiziell nicht für die Verwendung von Wasser das mikrobiologisch unsicher ist, vorgesehen. Man sollte also schon versuchen, halbwegs sauberes Wasser mit der Flasche zu verwenden – wer eine Urwald-Expedition plant und dort Wasser aus irgendeinem Tümpel trinken will, braucht dann doch nochmal ein anderes Kaliber. Aber für normale Outdoor-Anwendungen beim Wandern in den Alpen oder einfach im Alltag, wo man Wasser an öffentlichen Wasserspendern nachfüllt, ist das Filtersystem völlig ausreichend.

Was ich besonders praktisch finde, ist daß man den Deckel der Flasche auch durch einen PureVis-Deckel von LARQ ersetzen kann. So hat man dann mit nur einer Flasche jeweils den optimalen Reinigungsmechanismuss – je nach Anwendung.

LARQ Bottle Filtered Wasserflasche kaufen

Die LARQ Bottle Filtered Wasserflasche gibt es für 69,95€ in der 740ml Variante und für 59,95 € in der 500ml Variante direkt bei LARQ. Viele Sportgeschäfte und Outdoor-Shops haben inzwischen aber auch LARQ Bottles im Sortiment und bieten manchmal besondere Deals und Aktionen mit Gutscheinen oder Rabattcodes an. Auch bei Amazon gibt es nun einen eigenen LARQ-Store. Einen guten Überblick über die aktuellen Preise bietet der Preisvergleich, den ich Euch hier unten eingefügt habe.








Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: