Strava
Sport

Schweinegrippe: erster Todesfall in Brasilien

Leider steigen nicht nur die Infektionszahlen…nein, die Zahl der Toten steigt auch langsam aber sicher.
So hat Brasilien seit heute, seinen ersten Todesfall zu vermelden. Bei der Toten handelt es sich um eine Frau, die zuvor im Nachbarland (Argentinien) im Urlaub war.
Quelle:  20min.ch

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

  • Antworten Norville 29. Juni 2009 um 20:50

    was ich mich immer Frage bei den Toten ist, war das jetzt ein “normaler” Grippetoter oder gibt es hier irgendwas besonderes. Bis jetzt scheint mir das dies die “normalen” Grippetoten sind (so wie in der Grippesaison üblich).
    Wobei das Profil bzw. die Vorgeschichte der Toten würde mich auch interresieren würde.
    Hat der Virus alle Altergruppen im Visier? was ich bisher mitbekommen habe sind besonders 20 – 40 Jährige bei den Totesfällen betroffen. Weiß das jemand besser?
    Frauen oder Männer?
    Kranke? wenn ja, spezielle Kranke? Immunschwäche? sonstiges?
    Rassespezifische Auffälligkeiten? Erwischt es besonders Asiaten, latinos oder Bleichgesichter?
    Grüsse,
    Norville

  • Antworten admin 29. Juni 2009 um 21:49

    Also: die Frau ist schon an der Schweinegrippe gestorben, also keine normale Grippe.
    zum rest kann ich nur sagen das sich alle Infor hier irgendwo befinden, aber ich mach bald ein Update von http://www.schweinegrippe-online.de/die-schweinegrippe/ und da steht dann drin wer betroffen ist usw.
    Okay ?:P

  • Antworten Norville 29. Juni 2009 um 23:56

    Hi Timo
    jo, das stimmt, Schweinegrippe. Aber was ich meine sind die Symtome. Sie sind ähnlich oder gleich den üblichen Grippeviren. Bei den meisten doch eher mild.
    Ansonsten, konnte ich bisher nur eine Auffälligkeit bei den Infizierten feststellen. Das eher junge Leute betroffen sein sollen:
    http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/schweinegrippe/hintergrund/schweinegrippe-die-seuche-der-jugend_aid_408300.html
    was die Toten angeht sind es doch eher Leute mit einer Krankenvorgeschichte bzw. mit einem sowieso schon geschwächten Imunsystem.
    Also eigentlich auch nichts besonderes im Vergleich zu den üblichen Grippeviren.
    Aber ich bin schon gespannt auf deine Recherchen, vielleicht findest du anderes raus…
    die Frage ist auch ob sich das ganze nicht auch wieder komplett ändert wenn der Virus mutiert, was offensichtlich schon passiert ist:
    http://www.focus.de/gesundheit/ratgeber/schweinegrippe/news/schweinegrippe-experten-sehen-anzeichen-fuer-virus-mutation_aid_410652.html

  • Antworten kaldeano 30. Juni 2009 um 22:32

    Hier, in Argentinien, ist die Lage ganz ernst geworden. Vor drei Wochen verliefen die Symptome wie die “normale” Grippe. Das heiss, dass nur Menschen mit geschwächten Imunsystem komplikationen aufwisen, oder an Lungenentzündung starben.
    Mittelerweile sind vielen gesunden Menschen an den Influenza 1h1n gestorben. Vor allem Schwangeren und junge Leute (15-40 Jahre alt).
    Genauere Zahlen haben wir leider nicht, da die Gesundheitsministerin gekündigt hat. Also, müssen wir bis mittwoch(!) abwarten, bis der neuer Gesundheitsminister seine Stelle antritt.
    Mehr info über die aktuelle Lage in Argentinien: http://www.buenosairesherald.com/BreakingNews/View/5100
    Viel Grüsse

  • Antworten admin 1. Juli 2009 um 00:28

    weißt du was, ich finde das was du geschrieben hast so gut, das ich denke das es eine News wert ist.
    Grüße, Timo

  • Antworten Userbeitrag zur Schweinegrippe in Argentinien | Schweinegrippe-Online 1. Juli 2009 um 00:38

    […] (30.06.2009) hat hier ein User einen Kommentar unter einen Beitrag geschrieben. Ich finde diesen Beitrag sehr interessant, vorallem da er aus der ersten Person kommt […]

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Bekannt aus: