Strava
Laufen Laufschuhe

Hoka One One Elevon 2 im Test. Erfahrungen mit dem Komfortwunder

Mit dem Elevon 2 von Hoka One One widme ich mich in meinem neuen Laufschuhtest wieder einmal einem stark gedämpften Laufschuh, der vor allem auf den Laufkomfort ausgerichtet ist. Damit ist er vor allem für Neutralläufer geeignet, die nach einem besonders bequemen Schuh für längere Distanzen bei ruhigerem Tempo suchen. Auch Laufanfänger, deren Stützmuskulatur noch nicht ausreichend trainiert ist, sowie schwere Läufer, finden im Hoka One One Elevon 2 ihren Laufpartner für die Füße.

Hoka One One Elevon 2 Features

Das Obermaterial besteht aus einem angenehm atmungsaktiven Meshgewebe, daß allerdings im Mittelfußbereich innen mit einer weiteren Lage aus stabilerem und weniger atmungsakiven Material verstärkt wurde. Diese als Stütz-Wings bezeichneten Texilelemente sorgen dafür, daß auch schwerere Läufer einen exzellenten Seitenhalt im Elevon 2 bekommen. Beim Anziehen verwundert die im oberen Bereich ziemlich feste Zunge, die aber dank der innenliegenden Polsterung beim Laufen nicht mehr spürbar ist und sich dank der großen Mittelkerbe auch sehr gut mit der Bewegung am Spann verträgt.

Sehr gut gefallen mir auch die weiche Fersenkappe, die besonders schonend für die Ferse und die Achillessehne ist, sowie die große Lasche an der Ferse, die das Hineinschlüpfen in den Schuh noch komfortabler macht. Bei der Schnürung werden die Schnürsenkel teils durch das Obermaterial geführt und teils durch die Stütz-Wings, wodurch sich die Passform sehr gut nach den indviduellen Wünschen anpassen lässt.

Beim Elevon 2 kommt für die Dämpfung wieder die PROFLY Zwischensohle zum Einsatz, die an der Ferse aus einem festeren Schaum besteht, als unter dem Ballen. Dadurch hat man beim Fersenlaufstil eine höhere Energieaufnahme und Dämpfung durch den Schaum, als im Voderfußbereich und kann somit dynamischer in den nächsten Schritt übergehen, ohne auf die komfortable Dämpfung bei der Landung zu verzichten. Um den Grip zu erhöhen, ist unter dem Vorderfuß und an der Ferse noch eine Gummisohle angebracht worden. Große Kerben in der Sohle unter dem Vorderfußbereich sollen außerdem die Flexbilität der Sohle erhöhen und somit auch zu einer höheren Laufdynamik beitragen.

Erfahrungen aus dem Test des Hoka One One Elevon 2

Mit seinen 288 Gramm ist der Elevon 2 wunderbar leicht für einen stark gedämpften Komfortschuh. Beim ersten Anziehen wirkt die Zunge, wie schon erwäht, ungwohnt steif. Darüber sollte man einfach hinweg sehen, denn sobald die Schnürsenkel geschlossen sind und man losläuft, fühlt sich die Zunge ganz normal an. Allerdings habe ich im Stand das Gefühl, daß der Schuh leicht abschüssig in Richtung Schuhinnenseite gestaltet ist. Jedenfalls habe ich im Stand das Gefühl stärker auf der Fußinnenkante zu stehen. Beim Laufen merkt man aber auch hiervon nichts und die Laufbewegung wirkt sauber und rund.

Was mir wirklich gut gefällt, ist die PROFLY-Technologie mit den verschiedenen Dämpfungsgraden unter der Sohle. Wenn man also mit vollem Gewicht auf der Ferse landet, sinkt man deutlich spürbar in die Dämpfung ein und wird butterweich abgefedert. Je mehr man sich nach vorne mit der Landezone bewegt, um so weniger stark sinkt man in die Dämpfung und kann somit auch schneller und dynamischer Laufen. Trotzdem ist der Hoka One One Elevon 2 kein Laufschuh für wirklich schnelle Läufe, da er insgesamt sehr stark gedämpft und wenig direkt ist.

Fazit zum Hoka One One Elevon 2

Der Elevon 2 ist optimal für ruhige Läufe über lange Distanzen geeignet. Mit den verschiedenen Dämpfungszonen der Zwischensohle, bietet er schweren Läufern und Fersenläufern einen guten Verletzungsschutz, erlaubt schnelleren Läufern aber auch das Tempo etwas hochzunehmen und auch Tempodauerläufe über den Vorderfuß oder Mittelfuß zu laufen. Mit persönlich war die starke Dämpfung zu Beginn meiner Testläufe etwas zu weich, da man deutlich in die Sohle einsinkt. Im Verlauf der Strecke habe ich mich aber schnell daran gewöhnt und vor allem den Komfort des Schuhs genossen. Und ich denke, daß genau für Läufe, wo es nicht um Zeiten oder Tempo geht, sondern eher um den Spaß, Trainingsdauer oder Trainingsdistanz, der richtige Einsatzort für den Elevon 2 sind. Ich würde den Elevon 2 daher vor allem für das Grundlagenausdauertraining und Longruns empfehlen.
Wer eine gute Dämpfung mag, aber gerne noch dynamischer laufen möchte, findet mit dem Arahi eine entsprechende Alternative.

Hoka One One Elevon 2 kaufen

Den Elevon 2 gibt es als Variante für Damen und Herren in jeweils drei Farbvarianten für 160€ direkt bei Hoka One One. In einigen Farbvarianten kann man den Elevon 2 bei einigen Sportgeschäften aber schon etwas günstiger kaufen. Einen aktuellen Preisüberblick, bekommt Ihr in unserem Preisvergleich.

P.S. Das Shirt auf den Bildern ist übrigens von Tracksmith.

* Werbung | PR-Sample

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: