Strava
Ernährung Gesundheit

Beim Sport richtig trinken

Immer noch gibt es den Mythos, dass man so viel trinken sollte wie möglich. Fakt ist, dass man natürlich den Tag über ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen muss, wie viel dies ist, hängt jedoch vom individuellen Bedarf ab, der von Mensch zu Mensch unterschiedlich ist. Jeder sollte daher seine persönliche Trinkmenge austesten und vor allem beim Sport ein paar Dinge beachten.

Generell gilt, dass Mineralwasser und ungesüßte Fruchtschorlen mit einem hohen Wasseranteil immer noch das beste Sportgetränk sind. Jedoch sollte jeder Freizeitsportler darauf achten, dass der Mineralanteil im Wasser möglichst hoch ist. Viel Natrium, Magnesium, Kalium und Calcium sind entscheidend.

Wer schwitzt, verliert unter anderem Kochsalz, also Natriumchlorid. Wer nun natriumarmes Wasser in rauen Mengen trinkt, kann diesen Verlust sogar noch verstärken, da man sein Blut sozusagen verdünnt. Muskelkrämpfe können dann die Folge sein und im schlimmsten Fall sogar Herz-Rhythmus-Störungen!

Generell gilt, dass man am besten nicht während des Trainings trinken soll, sondern ausreichend davor und danach. Dabei gilt die Faustregel, dass man pro Stunde Belastung rund 800 bis 1.000 Milliliter Flüssigkeit zu sich nehmen sollte.

Das könnte dir auch gefallen

2 Kommentare

  • Antworten Micha72 18. August 2013 um 21:04

    Hallo,

    toller Bericht – danke für die Infos.

    Ich bin sehr oft wegen dem thema Trinken im Internet unterwegs und habe auf einem meiner Streifzüge nachfolgenden Bericht entdeckt. Bei der Hitze im Moment einfach nur genial.

    Wie findet ihr den Artikel?

    Grüße

    Micha

  • Antworten Daniel 23. November 2020 um 08:31

    Danke für den tollen Tipp, Micha!

  • Kommentar verfassen

    Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

    Bekannt aus: