Strava Strava
Laufzubehör Outdoor

Komoot Jahresrückblick erstellen

Während der besinnlichen Jahresendstimmung nutzen Viele ja auch die Chance, um auf die sportlichen Highlights des vergangenen Jahres zurückzublicken – vielleicht auch ein wenig, um sich für die Planung neuer Sportabenteuer für das kommende Jahr inspirieren zu lassen.

Viele Lauf-Apps bieten dazu persönliche Jahresrückblicke an, teils sogar mit aufwändigeren Videos, wie beim Peloton Cooldown. Besonders bei Wanderfreunden und bei Liebhabern von Radtouren ist ja die komoot App die erste Wahl in Sachen Routenplanung und Routenaufzeichnung. Und so ist es wenig verwunderlich, daß nun auch komoot einen eigenen Jahresrückblick mit der persönlichen Statistik eingeführt hat.

Allerdings hat das komoot Team im Vergleich zu den anderen Sportapps mit Jahresrückblick relativ wenig Aufwand in den komoot Jahresrückblick gesteckt. Aufwändige Statistikgrafiken oder Videos sucht man leider vergeblich. Auf der eigenen Statistikseite findet man zunächt die addierten Jahreswerte und ein paar Fotos der Highlight-Touren, gefolgt von einer Auflistung der von komoot als Highlights definierten Wanderungen, Läufe oder Radtouren. Nach welchen Kriterien die jeweiligen Highlights ausgewählt wurden, kann man leider nicht erkennen.
Bei anderen Apps, wird ja soetwas wie „Längste Wanderung“, „Höchster Berg“ oder Ähnliches angegeben und mehr Grafiken, die dann auch in für Social Media passenden Größen angezeigt werden, sind üblicher Weise vorhanden. So hält sich der Mehrwert des komoot Jahresrückblick doch relativ in Grenzen, aber vielleicht wird ja in den nächsten Jahren noch etwas mehr in diesen Sportmoment investiert.

Deinen persönlichen komoot Jahresrückblick erreichst Du über eine Grafik, die auf Deiner Hauptprofilseite (hier meine als Beispiel) bei komoot angezeigt wird. Ich wünsche Dir an dieser Stelle einfach auch schon mal viel Erfolg für Deine Touren im kommenden Jahr!

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: