Strava
Laufen Sport

Ein Jahr ohne Anfang. Das lief im Juni 2020.

Das war nun also die erste Jahreshälfte von 2020 und leider ist aus diesem “die Saison startet halt etwas später” Gefühl nun endgültig die Gewissheit geworden, daß es keine Laufsaison im Jahr 2020 geben wird – zumindest was nennenswerte Wettkämpfe angeht.

Auch wenn es unwahrscheinlich war, hatte ich mir noch immer einen kleinen Funken Hoffnung bewahrt, daß der Berlin-Marathon 2020 vielleicht doch noch im November stattfinden würde und auch für den New York City Marathon eine Chance bestand.
Nun wurden beide an einem Tag abgesagt und damit findet das 50-jährige Jubiläum des New York Marathon nun also in 2021 statt und meine 10-Jahres-Serie mit 10 Berlin-Marathons in Folge ist nun im neunten Jahr gerissen. Natürlich kann ich immer noch die 10 Teilnahmen in Folge vollenden, aber es ist eben nicht das Gleiche, wenn es elf Jahre für zehn Marathons sind.

Für mich beginnt damit der Neustart der Überlegungen, was ich mit diesem Jahr noch anfangen werde. Denn anders als die meisten anderen, sind fit zu bleiben, abzunehmen oder sonstige Gründe für mich nur zweitrangig – ich laufe, um mich zu verbessern und meine Leistungsgrenzen zu verschieben. Ohne offizielle Events, bei denen ich meine Anstregungen aus dem Training in offizielle Zielzeiten und Medaillen umwandeln kann, fällt also ein großer Motivator weg, sich bei intensiven Intervalleinheiten, HIIT-Trainings und Diäten zu schinden.

Wahrscheinlich werde ich wohl weiter mit meinem Basis-Programm fortfahren, auf bessere Zeiten hoffen und mir selbst ein paar kleine Lauferlebnisse organisieren, wie wir es schon zuvor beim Trailbloggercamp gemacht haben.

Mein Juni war daher auch wieder hauptsächlich vom Radfahren dominiert, mit mehr als 500km im Sattel. Dank der zumindest anteiligen Rückkehr vom Home Office in das richtige Büro, kann ich nun auch wieder Radpendeln und so von den neuen Pop-Up-Radwegen in Berlin profitieren.
Das aber auch Radfahrer gefährlich sind, musste ich dann in der Monatsmitte erfahren, als ich mit einer per eBike beschleunigten Rentnerin zusammenknallte und nach einem Supersalto den restlichen Monat ein auf Prellungen und Schürfwunden angepasstes Training umstellen musste.
Soweit ich das einschätzen kann, ist aber auch der Rentnerin nichts Schwerwiegenderes passiert, sodass wir letzlich wohl noch Glück im Unglück hatten.

Gerade das Laufen war aber nicht mehr so problemlos möglich, weshalb mein motivierter Laufmonatsstart in der ebenfalls wieder auferstandenen Laufgruppe von gotorun wieder ausgebremst wurde. Was also mit dem Global Running Day, regelmäßigen Gruppentrainings und einem Streakrun von #sayskyracing gestartet war, endete dann also doch nur in 80 Laufkilometern für den Juni.

Immerhin bin ich aber jetzt noch besser vorbereitet, wenn es wieder ans Turnschuhpendeln geht, denn ich habe meinen neuen Rucksack-Favoriten für den sportlichen Weg ins Büro gefunden!

Ansonsten bleibt auch der tägliche Ride auf dem Peloton Bike mein neues Sportritual und ich konnte im Juni sogar den Milestone des 400ten Rides knacken! Und das das Phänomen Peloton global immer mehr an Fahrt gewinnt, zeigt sich auch darin, daß Nike sich nach einer längeren Pause wieder dem Radsport widmet – aber mit einem Indoor Cycling Schuh, der einfach wie für das Peloton Bike konzipiert scheint.



Nach fast vier Monaten im Home Office und Sportsaison-Chaos freue ich mich aber schon riesig, daß ich im Juli endlich mal wieder verreisen kann. Denn für mich geht es nach Imst in Tirol, wo ich eine Woche mit maximaler Outdoor-Action verbringen werde, um meinem Entdeckertrieb und meinem Bewegungsdrang endlich mal wieder etwas Zucker zu geben. Der neu eröffnete Speed Hiking Park in Imst wird natürlich auch gleich ausprobiert.

Wie immer nehme ich Euch bei Instagram mit auf meine Reise und damit Du nichts verpasst, lass Dich am besten den per E-Mail informieren, sobald es neue Beiträge gibt oder folge mir bei Facebook oder Instagram.

Hier findest Du übrigens auch die Beiträge zu den Monatsrückblicken vom Januar, Februar, März, April und Mai und auch den Jahresrückblick 2019!

GD Star Rating
loading...

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Bekannt aus: