Strava
Laufen

Du bist nicht Du, wenn Du nicht läufst! Das lief im August 2023.

berliner generalprobe 2023 ergebnisse zieleinlauf halbmarathon laufblog laufblogger

So eine läuferische Sommerpause ist schon eine Herausforderung, wenn das Laufen so mit der eigenen Persönlichkeit verschmolzen ist. Aber immerhin hatte ich mich im Juli ja daran erinnert, daß auch schon 2022 so eine Sommerpause gut getan hatte und mich also mit meinem Nichtlaufen oder zumindest Weniglaufen arrangiert. Jetzt muss ich mich nur noch im kommenden Jahr schneller daran erinnern.

Das Gute ist, daß der Wiedereinstieg ins Training zwar hart ist, aber sobald man wieder wenig in die Routine gekommen ist auch schnell Erfolge sichtbar werden. Mein DNS (did not start) bei der City Night Berlin konnte ich schnell abhaken und habe als Reaktion darauf und auf meine große Distanz zum Marathongewicht, wieder mit der Überwachung meines Insulinspiegels begonnen. Denn es gab doch noch einige Themen, die ich aufbauend auf meinen Erfahrungen mit dem Blutzucker im Sport nocheinmal überprüfen wollte.

supersapiens test erfahrungen glucose sensor blutzucker sinnvoll 8


Es ist sehr interessant zu beobachten, wie der Körper auf verschiedene Nahrung reagiert und welche Leistungsfähigkeit dadurch bei verschiedenen Trainingsintensitäten, also beispielsweise Bahntrainings und Ausdauertrainings erreicht wird. Da ich mich in der intensivsten Trainingsphase vor dem Berlin-Marathon befinde, war Fasten keine Option und ich wollte trotz Gewichtsverlust einen guten Trainingsfortschritt erreichen. Mit solch einem Sensor lässt sich aber auch gut erkennen, welche Lebensmittel im Wettkampf, wie intensiv und vor allem wie lange wirken.

Meine Nüchterntrainings morgens auf dem Tempelhofer Feld waren da sehr aufschlussreich, aber auch die Vergleiche von Cola, Banane, Maurten-Gel und anderen Zuckerarten auf meinen Longruns. Ich denke, daß ich nach dem Berlin-Marathon auch noch weitere Erkenntnisse bekomme, um meine Verpflegungsstrategie in Marathons weiter zu verfeinern.

Als netten Nebeneffekt habe ich mit kontrollierterer Ernährung mit EVERY und Slow Juicer Säften mit Collagen nun endlich auch die ersten 5kg Gewicht reduzieren können. So ein wirkliches Renngewicht zeigt meine Waage zwar noch immer nicht an. Aber ein paar Gramm schaffe ich ja noch bis zur Startlinie in Berlin.

hurom m100 test testbericht erfahrungen erfahrungsbericht testurteil slow juicer entsafter blender mixer 4

Ein schönes Highlight im August war dann auch das Gewinnspiel bei Instagram, wo man Startplätze für den Berlin-Marathon gewinnen konnte. Natürlich waren meine treuen Leser wieder dabei, aber auch viele internationale LäuferInnen, die wie ich auf dem Weg durch das große Abenteuer der Six Majors sind. Auch ich habe oft Glück gehabt mit meinen Startplätzen für London, New York und Tokio oder war einfach zur richtigen Zeit an der richtigen Stelle. Und so habe ich mich riesig gefreut, nun auch zwei von Euch einen weiteren Schritt auf dieser Laufreise zu ermöglichen. Ein Dank an dieser Stelle auch an Adidas, die mir die Startplätze bereitgestellt haben.

Mein erster richtig langer Lauf in Vorbereitung auf die Herbstmarathons war dann der Mauerweglauf, den ich erstmals mit einem neuen Team bestritt. „Die Unverwüstlichen“ hatten mir 31km der Staffel anvertraut, aber so richtig unverwüstlich konnte ich diesen Langlauf noch nicht ins Ziel bringen. Das schwül-warme Wetter setzte mir zu und spätestens ab Kilometer 25 war es dann auch nicht mehr spaßig. Es war wohl doch etwas zu viel Umfang für meinen Trainingszustand.

mauerweglauf 2023 berlin 100 meilen berlin staffel unverwuestlichen laufblog laufblogger

Aber mit jedem Lauf wurde es besser im August und die Wettkampfprognose der Kaizen-App, erreichte dann letztlich auch die gewünschte 4-Stunden-Marke.

Für etwas Abwechslung im Marathontraining sorgten dann auch die kleinen Reisen im August. Schon fast Klassiker in meiner Marathonvorbereitung sind die Strecken zwischen den Kaiserbädern und Swinemünde an der Ostsee, wo es auf den langen Läufen einfach viel zu sehen gibt und man sich nach dem Training auch mit einem Bad im Meer belohnen kann.

Auch nach London ging es für einen kleinen Kurztrip, wo die Laufstrecken an der Themse nach meinen vielen Besuchen schon soetwas wie Heimatgefühle auslösen. Fast schon erschreckt habe ich mich bei dem Gedanken daran, daß mein Finish beim London-Marathon nun schon fast zehn Jahre zurückliegt. Spätestens 2025 sollte ich das also noch einmal auffrischen! Und wenn ich weiterhin kein Glück in der Startplatzlotterie habe, muss eben doch mal eine komplette Marathonreise über einen Reiseveranstalter sein.

laufen in london joggen laufstrecke themse laufblog laufblogger

Einen richtig schönen Monatsausklang bereitete mir dann die Berliner Generalprobe. Zum Longrun umfunktioniert, hatte ich mich vor dem Halbmarathon erst 9km eingelaufen und kam dann wirklich sauber und geschmeidig über die nachfolgende Halbmarathondistanz. Und damit hat hatte ich auch das erste mal im Marathontraining das Gefühl, daß ich freudbetont und trotzdem nicht extrem langsam über die 42 Kilometer in Berlin kommen könnte. Und genau für diesen Boost beim Selbstbewusstsein lieben wir doch alle die Generalprobe, oder?

berliner generalprobe ziel scc berlin fridolin maskottchen medaille ziel ergebnisse fotos urkunde 2023

Ansonsten kann ich mich leider vor Arbeit kaum retten und sowohl in meinem Hauptberuf, als auch privat und mit meinem Hobbyblogger-Dasein gibt es viel zu tun. Gerade im Laufbereich kommen natürlich vor den Herbstmarathons noch einmal viele Laufschuh-Neuheiten auf den Markt, die getestet werden wollen, aber auch die IFA Berlin verspricht ein paar spannende Neuheiten bei den Laufuhren und anderen Fitness-Gadgets. Haltet also den Blog im Auge, wenn im September die ganzen Neuigkeiten hier eintrudeln.

New Balance NB Fuel Cell FuelCell Propel v4 Laufschuh Test Testbericht Erfahrungsbericht Bewertung Meinung seite Test Gross

Für mich geht es im September in den Endschliff für den Berlin-Marathon und vorher auch für ein paar Tage zum Tapering in die Berge. Und nach dem Berlin-Marathon gehts dann nach München zum Carboloading aufs Oktoberfest. Vielleicht sehen wir uns ja statt in Laufklamotten mal in einem zünftigen Trachtenoutfit!

Denn wie immer nehme ich Dich bei Instagram mit auf meine Abenteuer und damit Du nichts verpasst, lass Dich am besten sofort per E-Mail informieren, sobald es neue Beiträge gibt, hole Dir die Updates per Feed in den Browser, den wöchentlichen Newsletter, die kostenlose App oder folge mir bei Facebook, TikTok oder Instagram.

In diesem Jahr habe ich zuletzt auf den April, Mai, Juni und Juli zurückgeblickt. Und hier findest Du auch den Jahresrückblick 2022.

Das könnte dir auch gefallen

Keine Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Jetzt die Sports Insider App herunterladen:
Bekannt aus: